Irakischer Informationsminister: US-Truppen auf Flughafen umstellt

4. April 2003, 17:00
1 Posting

"Märtyrer-Aktion" für kommende Nacht angekündigt - Irak werde keine Massenvernichungswaffen einsetzen

Bagdad - Die US-Truppen auf dem internationalen Flughafen von Bagdad sind nach Darstellung des irakischen Informationsministers Mohammed Said Sahhaf vollständig umstellt und isoliert. Sahhaf forderte bei einem TV-Auftritt am Freitag deshalb die US-Einheiten am Freitag in Bagdad auf, sich zu ergeben. Sie hätten keine Chance, lebend herauszukommen.

Nach Darstellung des irakischen Ministers sind US-Einheiten auch im Süden und Westen des Landes isoliert worden. Sahhaf sagte, es seien Panzer zerstört und Soldaten getötet worden.

Sahhaf kündigte den Truppen eine "unkonventionelle" Aktion in der Nacht an. Dabei werde es sich um eine Art "Märtyrer-Operation" handeln. Gleichzeitig versicherte er, der Irak werde keine Massenvernichtungswaffen einsetzen. Die Amerikaner und Briten bezeichnete er auf Arabisch als "Bastarde". Der Übersetzer schwächte diese Beschimpfung jedoch auf das englische "villains" (Schurken) ab.(APA/dpa)

Share if you care.