Pinochet nach Sturz im Krankenhaus

4. April 2003, 16:40
3 Postings

Ehemaliger chilenischer Diktator erhielt vor drei Wochen eine neue Herzschrittmacher-Batterie

Santiago de Chile - Der frühere chilenische Diktator Augusto Pinochet ist nach einem Sturz und wegen einer Grippeerkrankung in ein Krankenhaus gebracht worden. Der 87-Jährige habe beim Aufstehen aus dem Bett das Gleichgewicht verloren und sei hingefallen, berichtete der Fernsehsender "Canal 13" am Donnerstagabend. Danach habe er über starke Schmerzen im Fuß geklagt. Außerdem leide er seit Tagen unter den Folgen einer Grippe.

Vor drei Wochen war Pinochet eine neue Batterie für seinen Herzschrittmacher unter die Haut eingesetzt worden. Pinochet regierte das Land von 1973 bis 1990 als unumschränkter Machthaber. Seit das Strafverfahren gegen ihn wegen Altersschwachsinns eingestellt wurde, lebt er von der Öffentlichkeit zurückgezogen. (APA/dpa)

Share if you care.