USA planen angeblich vorzeitige Siegeserklärung

4. April 2003, 15:50
13 Postings

US-Medien: Auch ohne vollständige Eroberung Bagdads - Saddam Hussein soll frühzeitig als "irrelevant" erklärt werden, auch wenn er noch lebt

Washington - Die USA wollen den Sieg im Irak nach Medienberichten schon erklären, auch wenn die Hauptstadt Bagdad noch nicht voll unter US-Kontrolle ist. Das berichteten mehrere US-Medien am Freitag unter Berufung auf das Pentagon. Eine Übergangsverwaltung könne schon in der nächsten Woche ernannt werden, hieß es. "Das Ziel ist nicht unbedingt, Gebäude einzunehmen und Gegenden zu besetzen", zitierte die "Washington Post" einen Pentagon-Beamten.

Das Militär wolle Bagdad isolieren und das Regime Saddam Husseins für "irrelevant" erklären, selbst wenn der Präsident noch lebe, berichtete der US-Sender CNN. Generalstabschef Richard Myers hatte durchblicken lassen, dass ein Vormarsch in die Straßen von Bagdad nicht unbedingt vorgesehen ist. "Die taktische Situation könnte ganz anders sein, als wir erwarten", sagte Myers am Donnerstag. "Wenn Bagdad isoliert ist, ... kann es das Land nicht mehr kontrollieren. Dann ist es fast irrelevant, was in Bagdad passiert."(APA/dpa)

Share if you care.