Bucher will notfalls neue Landesgruppe Kärnten gründen

30. Dezember 2009, 23:26
1 Posting

Wenn "Rückkehr" zur FPÖ am Parteitag in Klagenfurt eine Mehrheit findet

Wien/Klagenfurt - Der Bundesobmann des BZÖ, Josef Bucher, will im Notfall auch eine neue BZÖ-Landesgruppe in Kärnten gründen. Sollte die Mehrheit der Delegierten beim Parteitag am 16. Jänner die "Rückkehr" der Kärntner Freiheitlichen zur FPÖ unterstützen, werde das BZÖ neu gegründet, kündigte Bucher am Mittwochabend in der "Zeit im Bild 2" an.

Er wolle keine Spaltung des Dritten Lagers, sondern eine Einigung, betonte Bucher erneut. Sollte die Spaltung aber nicht zu verhindern sein, "werden wir das BZÖ in Kärnten neu gründen, das sind wir den Wählern schuldig". Immerhin hätten diese bei der Nationalratswahl im September 2008 das BZÖ gewählt und nicht die FPÖ, begründete der Parteichef seine Entscheidung. Bucher betonte aber, er sei sämtlichen Schlichtungsversuchen gegenüber offen, er strebe keinesfalls eine "Zersplitterung" des freiheitlichen Lagers an. (APA)

Share if you care.