Finnen fressen Österreich mit Stock und Scheibe

30. Dezember 2009, 23:04
1 Posting

1:10-Niederlage gegen Eishockey-Nation aus Skandinavien - ÖEHV-U20 muss in Relegation

Regina/Kanada - Die österreichische U20-Auswahl hat am Mittwoch auch ihr viertes Spiel bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Kanada verloren. Das ÖEHV-Team unterlag Finnland mit 1:10 (0:5,1:3,0:2) und kassierte damit in der abschließenden Gruppenpartie von Pool B die höchste Niederlage im bisherigen Turnierverlauf. Acht Treffer musste Rot-Weiß-Rot in Unterzahl hinnehmen, das einzige Tor für das ÖEHV-Team erzielte Konstantin Komarek im Powerplay der 36. Minute.

"Man muss neidlos anerkennen, dass uns die Top-Sieben-Nationen körperlich und stocktechnisch einfach überlegen sind", resümierte Trainer Dieter Werfring. Als Gruppen-Fünfter und -Letzter muss Österreich ab Samstag in die Relegation. Es wäre bei der dritten Teilnahme an einer A-Weltmeisterschaft das erste Mal, dass dieses Kunststück gelingt. Werfring bleibt Optimist: "Die Vorbereitung hat gezeigt, dass wir mit Mannschaften wie der Slowakei, Schweiz oder Lettland mithalten können." (APA)

Ergebnis der Eishockey-U20-WM vom Mittwoch

Gruppe B in Regina:
Österreich - Finnland 1:10 (0:5,1:3,0:2)
Tor für Österreich: Komarek (36./PP)

Tabelle:
1. Schweden 3 3 0 21:5 9
2. Finnland 3 2 1 14:6 6
3. Russland 3 2 1 9:6 6
4. Tschechien 3 1 2 11:15 3
5. Österreich 4 0 4 7:30 0

Österreich spielt ab Samstag, 2. Jänner, in der Relegation.
Share if you care.