40. Theatertreffen in Berlin eröffnet

4. April 2003, 14:50
posten

"Emilia Galotti"-Inszenierung des Wiener Akademietheaters macht den Auftakt

Berlin - Das Theatertreffen deutschsprachiger Bühnen feiert im Mai Jubiläum: Zum 40. Mal geht die Leistungsschau mit den "bemerkenswertesten" Inszenierungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in Berlin über die Bühne. Zum Auftakt des vom 2. bis 18. Mai stattfindenden Festivals zeigt die Regisseurin Andrea Breth ihre "Emilia Galotti"-Inszenierung des Wiener Akademietheaters, teilten die Berliner Festspiele am Freitag mit. Die deutsche Kulturstaatsministerin Christina Weiss (parteilos) wird das Theatertreffen im Haus der Berliner Festspiele eröffnen.

Die zehn "bemerkenswertesten" Inszenierungen der Spielzeit 2002/2003 wurden von einer Jury aus Theaterkritikern eingeladen. Regisseure wie Christoph Marthaler, Stefan Pucher, Frank Castorf, Andreas Kriegenburg und Thomas Ostermeier zeigen ihre Regiearbeiten. Mit jeweils drei Einladungen sind das Hamburger Thalia Theater und das Schauspielhaus Zürich die diesjährigen Gewinner. Berlin ist mit Inszenierungen der Schaubühne am Lehniner Platz und der Volksbühne dabei. (APA/dpa)

Share if you care.