Chemikalienfund im Irak: Offenbar Gegenmittel

4. April 2003, 16:58
17 Postings

US-General: Keine Waffenfabrik - Vermutlich Trainings-Labor - Presseberichte über Fund von weißem Pulver dementiert

Washington - US-Truppen haben nach amerikanischen Angaben in einem irakischen Labor Gegenmittel gegen Chemie- und Biowaffen entdeckt. Es handle sich nach ersten Erkenntnissen nicht um eine Waffenfabrik, sagte General Vincent Brooks vom Zentralkommando in Katar. Vielmehr sei es wohl eher ein Labor für Trainingszwecke gewesen. Der öffentliche Radiosender NPR berichtete, das Labor sei den UNO-Waffeninspektoren bekannt gewesen und bereits mehrfach überprüft worden.

Brooks zeigte auf der täglichen Pressekonferenz Fotos mit Regalen voller kleiner Laborflaschen. Eine davon habe die Aufschrift Tabin gehabt. Dies sei eine in den 40er Jahren entwickelte Chemikalie, sagte Brooks. Er konnte Presseberichte nicht bestätigen, wonach tausende Kisten mit weißen Pulver gefunden worden seien. Die Informationen seien aber interessant. Auch zu den Berichten, dass in dem Labor taktische Anleitungen für Chemiewaffenangriffe gefunden worden seien, äußerte er sich nicht.(APA/dpa)

Share if you care.