UNICEF warnt vor "Kindermassaker" im Irak

4. April 2003, 14:00
1 Posting

"Ohne Hilfe werden Hunderttausende von Minderjährigen und schwangeren Frauen nicht überleben" - "Die Zeit läuft gegen die irakischen Kinder"

Rom - Der UNICEF-Beauftragte für den Irak, Carel de Rooy, hat in Rom vor den verheerenden Folgen des Konflikts auf die irakischen Kinder gewarnt. Der Krieg im Irak drohe zu einem Massaker für die Minderjährigen im Land zu werden. "Ohne massive Hilfe werden Hunderttausende von Kindern und schwangeren Frauen nicht überleben", betonte der Niederländer de Rooy laut italienischen Medien am Freitag.

Nach zwei Wochen Krieg sei die Hilfsmaschinerie im Irak praktisch lahmgelegt. Tonnen von Hilfsgütern seien an den Grenzen blockiert. Die Medikamente und Nahrungsmittel, die vor Beginn des Konflikts verteilt worden waren, würden in spätestens vier Wochen erschöpft sein. "Die Zeit läuft gegen die irakischen Kinder", sagte de Rooy. Das gravierendste Problem sei die Wasserversorgung in den umkämpften Städten wie Basra und Bagdad.

23 Prozent der irakischen Kinder sind laut UNICEF unterernährt. Allein im Raum um Basra lebten zirka 200.000 Kinder unter fünf Jahren, die von Krankheiten schwer gefährdet seien, betonte de Rooy. Von den 24 Millionen Einwohnern des Irak sind die Hälfte unter 18 Jahre alt. Laut UNICEF ist die Kindersterblichkeit in den letzten zehn Jahren um 160 Prozent gestiegen. Jedes achte Kind werde keine fünf Jahre alt.

Auch die Sterberate unter schwangeren Frauen sei hoch. 400 der 2.000 Geburten, die täglich im Irak gemeldet werden, seien für das Leben von Mutter oder Kind gefährlich. "60 Prozent der schwangeren Frauen leiden an Anämie, weil sie unterernährt sind. Es fehlt ihnen an Proteinen, weil sie sich nicht mit Fleisch ernähren können", so de Rooy.

Im Irak kann die UNICEF mit 200 Mitarbeitern rechnen, 60 befinden sich in Bagdad. De Rooys Besuch in Rom ist Teil einer Reise durch verschiedene Länder, in denen er weitere Hilfsgelder einzutreiben versucht. Die italienische Regierung, die den US-Angriff gegen den Irak unterstützt, sagte der UNICEF 1,5 Million Dollar zu.(APA)

Share if you care.