Im Dienste der Menschlichkeit

4. April 2003, 12:26
posten

Gino Bartali, legendärer Radprofi, half im Zweiten Weltkrieg bei Rettung vor Deportation

Rom - Italiens legendärer Radprofi Gino Bartali hat während dem Zweiten Weltkrieg offenbar mitgeholfen, mehr als 800 italienische Juden vor der Deportation zu retten. Eine von Behörden in der Toskana initiierte Studie über Giorgio Nissim, den Drahtzieher der Aktion, brachte hervor, dass Bartali im Rahmen seines Fahrrads Fotos und Dokumente versteckte und schmuggelte, die für die Fälschung von Pässen gebraucht wurden. "

"Mein Vater war ein engagierter Katholik. Er hat nie groß darüber geredet, was er im Krieg gemacht hat", sagte Bartalis Sohn der Zeitung "Corriere della Sera". Gino Bartali, der im Jahr 2000 gestorben ist, gewann zweimal die Tour de France, drei Mal den Giro d'Italia und die Lombardei-Rundfahrt sowie vier Mal Mailand - San Remo. (APA/SIZ)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gino Bartali (Archivbild 1950)

Share if you care.