Krems: 15-Jähriger sprang aus Schulfenster

4. April 2003, 13:41
1 Posting

Schüler der Hotelfachschule kündigte Selbstmordversuch an -Hintergründe noch nicht bekannt - Spital ersattete Anzeige

Krems - Im Internat der Hotelfachschule Krems ist es in der Nacht auf Freitag, zu einem Selbstmordversuch eines Schülers gekommen. Der 15-Jährige überlebte einen Sprung aus dem Fenster schwer verletzt, so die NÖ Sicherheitsdirektion. Nach der Anzeige des Krankenhauses wurden die Ermittlungen aufgenommen.

Selbstmordversuch angekündigt

Der Jugendliche hatte nach Angaben des ORF-NÖ Online zuvor seinen Zimmerkollegen angekündigt, sich umbringen zu wollen. Daraufhin holten die Mitschüler den Erzieher. Als dieser mit den Burschen ins Zimmer kam, war der 15-Jährige verschwunden. Er wurde wenig später unter dem Fenster gefunden.

Das Motiv der Verzweiflungstat sei noch unklar. Nach Angaben der Schuldirektion habe es weder schulische Probleme noch Auffälligkeiten gegeben. Die geschockten Mitschüler werden psychologisch betreut.

Erst Mitte Februar hatte sich in Niederösterreich ein Mödlinger HTL-Schüler durch einen Sprung aus dem Fenster einer gerade leer stehenden Klasse das Leben genommen. Zuvor hatte er noch den Satz "Ich hasse diese beschissene Welt" an die Tafel geschrieben. Aus drei Abschiedsbriefen des 15-Jährigen ging hervor, dass er die Scheidung seiner Eltern nicht verkraftet hatte und unter Beleidigungen von Mitschülern litt. (APA)

Share if you care.