Nordkorea: Beratungen im UNO-Sicherheitsrat

4. April 2003, 11:57
posten

Beginn Mitte nächster Woche - IAEO hatte im Februar die Einschaltung des Sicherheitsrates beschlossen

New York - Der UNO-Sicherheitsrat wird am 9. April Beratungen über das Atomprogramm Nordkoreas aufnehmen. Das teilte der UN-Botschafter der USA, John Negroponte, am Mittwoch nach Konsultationen über das Arbeitsprogramm des Rates mit. Man habe sich auf diesen Termin verständigt, ohne bereits über Einzelheiten gesprochen zu haben. Die USA befürchten, dass Nordkorea sein Atomprogramm wieder aufgenommen hat, um Nuklearwaffen zu produzieren.

Sanktionen gegen die Regierung in Pjöngjang sind möglich

Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEO) in Wien hatte im Februar die Einschaltung des Sicherheitsrates beschlossen, weil Nordkorea die Zusammenarbeit bei der Kontrolle seiner Nuklearanlagen verweigerte. Dies könne dazu führen, dass die UN Sanktionen gegen die Regierung in Pjöngjang verhängen, hatte IAEO-Generaldirektor Mohammed El Baradei gewarnt.

Sanktionen würden von Nordkorea als "Kriegserklärung" aufgefasst

Nordkorea hatte daraufhin erklärt, dass es solche Maßnahmen als "Kriegserklärung" auffassen würde. Allein schon die Erörterung des Atomprogramms im Sicherheitsrat werde als Einmischung in die inneren Angelegenheiten betrachtet. Südkorea, China und Japan sprachen sich bereits gegen Sanktionen aus. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Ort Gijeongdong an der nordkoreanischen Grenze

Share if you care.