"Die Wildente" in Klagenfurt

4. April 2003, 12:17
posten

Koproduktion des Stadttheaters mit dem Theater in der Josefstadt

Klagenfurt - Am Stadttheater Klagenfurt wird ab Montag (7. April, 19.30 Uhr) das Schauspiel "Die Wildente" von Henrik Ibsen (1828 - 1906) gezeigt. Die Inszenierung von Intendant Dietmar Pflegerl hatte vergangenen Oktober im Theater in der Josefstadt Premiere.

Große Texte haben ein Geheimnis - sie verlieren auch nach Jahrzehnten und Jahrhunderten nichts von ihrer Lebendigkeit und Strahlkraft. Dies gilt auch für das Stück "Die Wildente", in dem sich der norwegische Dramatiker den existenziellen Fragen des Individuums widmet. Er zeigt Menschen, die in einem Netz aus Täuschung, Einsicht, Glück, Unglück und Lebenslüge leben und deren Hoffnung, endlich das richtige Leben im falschen zu finden, sie am Leben hält. Die Fragen, die Ibsen dabei stellt, sind allgemein gültig: Was bestimmt die Handlungen der Menschen, was ihre Hinwendung zu oder Abwendung von bestimmten Personen, welchen Vorstellungen und Träumen laufen sie hinterher? Fragen, denen man letztendlich nicht entkommt, auch wenn man sich von Oberflächlichkeiten und Vordergründigkeiten blenden lässt.

Unter der Regie von Pflegerl spielen u.a. Heinz Trixner (Großkaufmann Werle), Herbert Foettinger (Gregers Werle), Peter Scholz (Hjalmar Ekdal), Brigitte Karner (Gina Ekdal) und Gertrud Drassl (Hedwig).(APA)

Stadttheater Klagenfurt: "Die Wildente", Schauspiel von Henrik Ibsen. Klagenfurt-Premiere am 7. April 2003, 19.30 Uhr. Weitere Vorstellungen: 8., 11., 25., 26., 27. April, 3. und 3. Mai, jeweils um 19.30 Uhr. Karten unter Tel. 0463/54064
Share if you care.