Nashville ruft

6. April 2003, 15:32
posten

Johnny Cash wurde gerade noch rechtzeitig aus dem Krankenhaus entlassen um bei der Auszeichnung für sein Lebenswerk dabei zu sein

Nashville - Der 71-jährige amerikanische Country-Star Johnny Cash, der an einer Lungenentzündung erkrankt war, ist nach knapp vierwöchiger Behandlung aus dem Krankenhaus in Nashville (Tennessee) entlassen worden.

Der mehrfache Grammy-Gewinner leidet seit langem unter einer Nervenkrankheit, die ihn anfällig für Lungenentzündungen macht. Seit 1998 ist er wegen schwerer Bronchitis oder Lungenentzündung bereits sechs Mal stationär behandelt worden. Seinem Sprecher zufolge ist derzeit noch unklar, ob Cash am kommenden Montag wirklich an einer Verleihung von Musikvideo-Trophäen in Nashville teilnehmen kann. Der Country-Star soll dort einen Preis für sein Lebenswerk erhalten.

Im Februar hatte Cash seinen 11. Grammy-Preis als bester Countrysänger für den Song "Give My Love To Rose" entgegengenommen. In seiner fünfzigjährigen Karriere hat er rund 40 Alben mit weltbekannten Songs wie "Ring Of Fire" oder "A Boy Named Sue" eingespielt.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.