Assam: Schwere Überfälle der Rebellen

4. April 2003, 08:34
posten

Bewaffnete haben im Nordosten Indien mindestens 22 Menschen getötet

Gauhati - Bewaffnete Männer haben im Nordosten Indiens mindestens 22 Dorfbewohner entführt und ermordet. Bei den Angreifern soll es sich um separatistische Rebellen handeln. Sie überfielen mehrere abgelegene Dörfer im Distrikt Cachar im Unionsstaat Assam, wie die Polizei am Freitag in Gauhati mitteilte. Sie hätten dort am Dienstagabend Behausungen niedergebrannt und 28 Bewohner als Geiseln genommen. Insgesamt 22 Bauern seien in der Umgebung erschossen aufgefunden worden, sagte Polizeisprecher R.K. Singh.

Seit Wochen Gefechte verfeindeter Gruppen

Nach Ansicht der Polizei handelte es sich bei den Angreifern vermutlich um Mitglieder der Gruppe Hmar-Volkskongress. Diese habe sich seit Wochen Gefechte mit Mitgliedern der verfeindeten Gruppe Dima Halam Daoga geliefert, bei denen es um die Vorherrschaft in dem Gebiet an der Grenze zu Bangladesch gegangen sei, sagte der Polizeisprecher. (APA/AP)

Share if you care.