TI-Aktionärsgruppe will gegen Olivetti-Fusion vorgehen

3. April 2003, 18:43
posten

Repräsentieren rund acht Prozent des TI-Kapitals

Eine Aktionärsgruppe der Telecom Italia SpA (TI), Rom, will gegen die geplante Fusion mit der direkten Muttergesellschaft Ing. C. Olivetti & C. SpA, Ivrea, vorgehen und ist nach eigenen Angaben auch bereit, ein Gericht anzurufen. Die Gruppe hat die Aktionärsschutzvereinigung Deminor in Brüssel engagiert, um ihre Interessen wahrzunehmen, teilte Deminor am Donnerstag mit. Die Aktionäre repräsentieren rund acht Prozent des TI-Kapitals, hieß es.

Ein Sprecher von Deminor wollte nicht auf die juristischen Begründungen, auf die die Gruppe sich stützt, eingehen. Er sagte jedoch, dass die geplante Transaktion nach den bisherigen Bedingungen nicht gerechtfertigt sei.(APA)

Share if you care.