"Advancing down the road from Nineveh ..."

4. April 2003, 03:37
posten

Hofdichter der Queen reimt gegen den Krieg

London - Der "poet laureate" (Hofdichter) des britischen Königshauses hat gegen übliche Gepflogenheiten ein politisches Gedicht verfasst und darin den von den USA und Großbritannien geführten Krieg gegen Irak kritisiert. "Ich würde nicht sagen, dass dieses Gedicht eindeutig unpatriotisch ist, aber ich würde sagen, dass es sich gewaltig gegen den Krieg richtet", sagte Andrew Motion, nachdem er sein "Regime Change" ("Regimewechsel") am Donnerstag im britischen Radiosender BBC vorgetragen hatte. Obwohl er vehement gegen den Krieg im Irak sei, wünsche er den britischen Soldaten allerdings nur Gutes, fügte Motion hinzu.

Mit "Regime Change" verstieß Motion bereits zum zweiten Mal gegen die Tradition, nach der sich ein "poet laureate" nur auf unpolitische Weise anlässlich wichtiger nationaler Ereignisse oder Geschehnisse am Hof äußern soll. Erst im Jänner hatte er in "Causa Belli" (Lateinisch für "Kriegsgrund") die Motive, die zum Krieg führten, kritisch hinterfragt.

Das Königshaus beruft Hofdichter seit Mitte des 17. Jahrhunderts. Der "poet laureate" wird vom regierenden Herrscher oder der Herrscherin aus einer vom Premierminister vorgelegten Liste ausgewählt, den Titel des Hofdichters behält er auf Lebenszeit. Motion hat seit 1998 dieses Amt inne. Unter seinen Vorgängern befinden sich so bekannte Dichter wie John Dryden, Alfred Lord Tennyson und William Wordsworth.

Volltext

"Regime Change"

"Advancing down the road from Nineveh
Death paused a while and said, Now listen here
You see the names of places round about
They are mine now and I have turned them inside out.

Take Eden further South
At dawn today I ordered up my troops to tear away its walls and gates so everyone can see that gorgeous fruit which dangles from its tree.
You want it don't you?
Go and eat it then and lick your lips and pick the same again.

Take Tigris and Euphrates.
Once they ran through childhood-coloured slabs of sand and sun.
Not any more they don't.
I have filled them up with countless different kinds of human crap.

Take Babylon
The palace sprouting flowers which sweetened empires in their peaceful hours.
I have found a different way to scent the air. Already it's a by-word for despair.

Which leaves Baghdad, the star-tipped minarets, the marble courts and halls, the mirage heat.
These places and the ancient things you know you won't know soon.
I am working on it now."
(APA/Reuters)

Share if you care.