Hardy Krügers markiges Anti-Bush-Statement

3. April 2003, 15:34
1 Posting

Erinnerung an Nürnberger Prozess

Hamburg - Der in den USA lebende deutsche Schauspieler Hardy Krüger hat Parallelen zwischen dem Irak-Krieg und dem von den Nationalsozialisten begonnenen Zweiten Weltkrieg gezogen. "Als ich noch nicht erwachsen war, sind in Nürnberg Nazis und Militärs wegen ihres Angriffskriegs rechtmäßig verurteilt und aufgehängt worden", sagte Krüger in einem Interview des Hamburger Magazins "Stern".

"Wir dürfen nicht müde werden, Bush, Cheney und Rumsfeld daran zu erinnern", betonte Krüger. Nach der Wahl von George Bush zum Präsidenten hätten seine amerikanischen Freunde und er gedacht, "dass vier düstere Jahre auf uns zukommen würden. An einen Krieg dachten wir allerdings nicht".

Der Schauspieler, der am 12. April seinen 75. Geburtstag feiert und auch als Dokumentarfilmer in der TV-Serie "Weltenbummler" großen Erfolg hatte, würde gerne noch einmal einen Film drehen, wartet freilich auf passende Drehbücher und Angebote.

Weiters meinte Krügerim "Stern"-Interview, dem deutschen Film stünden mehrere Dinge im Weg: die Vergangenheit und fehlender Mut zum Risiko: "Was leicht vergessen wird: Hitler zwang unsere kreativsten Köpfe in die Emigration. Die jüdischen Produzenten waren die besten der Welt. Deshalb ist Hollywood groß geworden." (APA/AP/dpa)

Share if you care.