Bures kritisiert "Doppelmoral der ÖVP"

3. April 2003, 15:02
posten

SP-Geschäftsführerin bezeichnet Fasslabend als "ÖAAB-Bonzen"

Wien - Für SP-Geschäftsführerin Doris Bures liefert ÖAAB-Obmann Werner Fasslabend den "Beweis für die Doppelmoral der ÖVP". "Für Arbeitnehmer wird die Frühpension kalt gestrichen, für ÖAAB-Bonzen gibt es hingegen weiter eine Luxus-Frühpension - das ist ungeheuerlich", kritisierte Bures am Donnerstag in einer Aussendung. Der "Polit-Frühpensionist Fasslabend" stehe damit mit seiner Pension von 10.291 Euro "für die sozialpolitische Verlogenheit der Kanzlerpartei". (APA)

Share if you care.