Neuer "Nobelpreis" für Mathematik an Franzosen

3. April 2003, 14:42
posten

Oslo - Die norwegische Akademie der Wissenschaften hat am Donnerstag den als neuen "Nobelpreis" für Mathematik angekündigten Abel-Preis an den Franzosen Jean-Pierre Serre vergeben. Die erstmals verliehene Auszeichnung ist mit sechs Millionen Kronen (770.000 Euro) dotiert.

Sie soll nach dem Willen der norwegischen Regierung die alle vier Jahre verliehene Fields-Medaille als wichtigsten wissenschaftlichen Preis für Mathematiker ablösen. Der Abel-Preis wird künftig jährlich vergeben.

Der 1926 geborene und am Pariser College de France lehrende Serre wird "für seine Verdienste um die Schaffung moderner Formen in vielen Bereichen der Mathematik, insbesondere der Topologie, der algebraischen Geometrie und der Zahlentheorie" geehrt.

Norwegens Regierung hatte den Preis im vergangenen Jahr zum 200. Geburtstag des als genial geltenden norwegischen Mathematikers Niels Henrik Abel (1802-1829) gestiftet. (APA/dpa)

Share if you care.