O2-Deutschlandchef erwartet keinen Verkauf an KPN

3. April 2003, 11:28
posten

Das sei Spekulation

Der Telekommunikationskonzern mmO2 geht nach Worten von Vorstandsmitglied Rudolf Gröger nicht von einem Verkauf seines Deutschlandgeschäfts an den niederländischen Konkurrenten KPN aus. "Nein. Damit rechne ich nicht", sagte Gröger am Mittwoch am Rande eines Kongresses in Garching bei München. Das sei Spekulation. "Es gibt keine Gespräche mit KPN", fügte der Manager, der selbst für das Geschäft in Deutschland zuständig ist, hinzu.

Nach seiner Kenntnis habe der niederländische Konzern auch kein konkretes Interesse an einem Erwerb der deutschen O2. Ein KPN-Sprecher hatte am Dienstag erklärt: "Wir haben gesagt, dass wir unsere Position in Deutschland stärken wollen, entweder durch Wachstum oder durch einen Kauf. Das würde dort O2 sein." Gespräche gebe es mit O2 derzeit jedoch nicht. Seit einiger Zeit halten sich an den Finanzmärkten Spekulationen, dass der britische Mutterkonzern mmO2 seine deutsche Tochter verkaufen will.(APA/Reuters)

Share if you care.