Ärzte: "Selbstbehalte erst bei Einführung der Chipkarte"

3. April 2003, 11:31
17 Postings

Präsident der Ärztekammer Pjeta: "Einhebung ist nicht Aufgabe der Ärzte"

Wien - Für die Ärzte ist die Einführung von Selbstbehalten erst mit Einführung der Chipkarte vorstellbar. Dies würde bedeuten, dass sie erst ab 2005 an die Stelle der Krankenscheingebühr treten würden und nicht, wie von der Regierung geplant, ab 2004. Wie der Präsident der Ärztekammer Otto Pjeta am Donnerstag im ORF-Morgenjournal erklärte, sei die Einhebung von Selbstbehalten in bei der Kassenmedizin nicht Aufgabe der Ärzte. Die Kammer trete in erster Linie für die Erhöhung der Krankenkassenbeiträge ein. Diese sei administrierbar. Es seien keine großen Beiträge notwendig, um das Ziel zu erreichen, bei den Patienten ein Kostenbewusstsein herzustellen.(red)

Share if you care.