Sechs Tote bei israelischer Razzia im Gazastreifen und Westjordanland

3. April 2003, 08:23
18 Postings

Hamas-Führer bei israelischer Razzia in Nablus erschossen

Gaza/Ramallah - Israelische Soldaten haben in der Nacht zum Donnerstag bei Operationen im Gazastreifen und im Westjordanland sechs Palästinenser getötet und bis zu zehn verletzt. Unter den Toten sollen mindestens drei unbewaffnete Zivilisten gewesen sein.

In Rafah im Süden des Gazastreifens drang die Armee kurz nach Mitternacht mit Unterstützung von Kampfhubschraubern in die Stadt ein. Drei unbeteiligte Zivilisten wurden nach palästinensischen Angaben getötet, als sie von einer Rakete getroffen worden. Ein bewaffneter Mann wurde bei einem Gefecht von Soldaten erschossen. Obwohl die Armee erst vor wenigen Tagen zugesagt hatte, keine weiteren Häuser im Gazastreifen mehr zu zerstören, sprengten Armeekommandos anschließend fünf Gebäude in dem Gebiet, berichteten Augenzeugen.

In der Stadt Kalkilia im Westjordanland erschossen Soldaten nach Augenzeugenberichten einen 14-jährigen Jugendlichen.(APA/dpa/AP)

Share if you care.