US-Hubschrauber im Südirak abgeschossen

3. April 2003, 10:31
3 Postings

Widersprüchliche Aussagen über Todesopfer - Zweiter Abschuss eines US-Helikopters durch irakischen Beschuss seit Kriegsbeginn

Washington - Beim Abschuss eines US-Blackhawk-Militärhubschraubers im Süden des Iraks sind sieben der elf Soldaten an Bord getötet worden, die vier übrigen Besatzungsmitglieder seien verletzt worden. Das teilte das Pentagon in Washington mit. Der Hubschrauber sei in der Nähe der Stadt Kerbela abgeschossen worden, sagte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums. Das US-Zentralkommando in Katar gab hingegen bekannt, dass sich an Bord des Hubschraubers sechs Personen befunden hätten. Über die Anzahl der Opfer gebe es dieser Quelle zufolge keine Informationen.

Zweiter Hubschrauberabschuss seit Kriegsbeginnn

Der Hubschrauber sei mit "leichten Waffen" beschossen worden, so der Sprecher des US-Verteidigungsministeriums. Es handelte sich um den zweiten Abschuss eines US-Hubschraubers durch irakischen Beschuss seit Kriegsbeginn. Zuletzt war am 24. März ein Apache-Helikopter abgeschossen worden; die beiden Piloten wurden von den irakischen Streitkräften gefangen genommen.(APA/AP/AFP)

US-Zentralkommando spricht von sechs Insassen Washington/APA/Reuters
Share if you care.