UNO: US-Hilfsrationen haben gleiche Farbe wie Streubomben

3. April 2003, 15:08
32 Postings

UNICEF warnt vor Gefahr für Kinder durch Blindgänger - Änderung der Farbe gefordert - Problem trat bereits in Afghanistan auf

New York - Die UNO hat davor gewarnt, dass Kinder im Irak die von den US-geführten Truppen ausgegebenen Lebensmittelpakete mit gleichfarbigen US-Streubomben verwechseln könnten.

Das UNO-Kinderhilfswerk UNICEF forderte die USA und Großbritannien am Mittwoch dazu auf, die Farbe der Lebensmittelpakete zu ändern. Wegen der gleichen leuchtend gelben Farbe bestehe für die Kinder im Irak ein großes Risiko, durch Blindgänger der Streubomben verletzt oder getötet zu werden. Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International sind mindestens fünf Prozent der Streubomben Blindgänger.

Ähnliches Problem bereits bei Afghanistan-Einsatz

Bereits während des Afghanistan-Krieges hatte es ein ähnliches Problem gegeben. Nach UNICEF-Angaben änderte die US-Armee daraufhin die Farbe der Lebensmittelpakete. Streubomben werden aus der Luft in einem größeren Behälter abgeworfen, der sich über dem Zielgebiet öffnet. Ein Bombenbehälter des von den USA verwandten Typs BLU 97 enthält rund 200 Streubomben in der Größe einer Cola-Dose, die Ziele in einem Gebiet von der Größe zweier Fußball-Felder vernichten können. Amnesty International hat den US-geführten Truppen vorgeworfen, im Irak-Krieg Streubomben über dicht besiedelten Gebieten abzuwerfen. Eine Reaktion des US-Militärs lag zunächst nicht vor.

Hilfskonvois eingetroffen

Ein UNICEF-Hilfskonvoi ist nach Angaben der Organisation mit Arzneien und Lebensmitteln auf dem Weg in die besetzte südirakische Stadt Safwan. Die fünf Lastwagen seien mit jeweils 35.000 Litern und Erste-Hilfe-Sets für je tausend Menschen beladen, hieß es in einer am Mittwoch in Amman verbreiteten Erklärung. Mit dem Konvoi, der derzeit in den Südirak unterwegs sei, schickte die UNICEF nach eigenen Angaben erstmals Hilfe nach Safwan, das unter Kontrolle der US-geführten Kriegskoalition steht. Am Dienstag war eine UNICEF-Hilfslieferung in der südirakischen Stadt Subair eingetroffen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Streubomben, wie sie in Afghanistan und jetzt auch im Irak zum Einsatz kommen (rechts im Bild), sehen den US-Hilfspaketen (links) zum Verwechseln ähnlich

  • Bild nicht mehr verfügbar

    So sehen die Hilfspakete aus, die im Irak an die Bevölkerung verteilt werden.

Share if you care.