Polen: Miller nach Ministerentlassung für vorgezogene Wahlen

2. April 2003, 20:05
posten

Regierungschef für Parlamentswahlen schon im kommenden Jahr aus

Warschau - Nach dem Rücktritt von Schatzminister Cytrycki hat sich Polens Regierungschef Leszek Miller für eine vorgezogene Parlamentswahl am 13. Juni 2004 ausgesprochen. Das ist der Tag der Wahl zum Europaparlament. Der frühe Termin solle einen klaren Zeitplan für die Integration Polens in die Europäische Union sicherstellen, sagte Miller auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Staatspräsident Aleksander Kwasniekwsi. Auch der Staatschef plädierte für vorgezogene Wahlen.

Die polnische Regierung steckt seit Wochen in der Krise. Anfang März warf der Sozialdemokrat Miller die euroskeptische Bauernpartei aus der Regierungskoalition. Seitdem regiert er mit einer Minderheit.

Planmäßig würden die nächsten Parlamentswahlen in Polen erst Ende 2005 stattfinden. Das osteuropäische Land soll am 1. Mai 2004 der EU beitreten.(APA)

  • Polens Regierungschef Leszek Miller
    foto: epa/radek pietruszka

    Polens Regierungschef Leszek Miller

Share if you care.