Lenken mit 16

2. April 2003, 22:07
16 Postings

Infrastrukturminister Hubert Gorbachs Idee aus Amerika ist in Österreich längst Praxis

Wien - Knapp 950 Menschen sind nach einer vorläufigen Bilanz im Vorjahr bei Ver kehrsunfällen ums Leben ge kommen. Bis Ende des Jahr zehnts soll die Opferzahl durch ein nationales Ver kehrssicherheitsprogramm halbiert werden - DER STANDARD berichtete. Infrastruktur minister Hubert Gorbach (FP) will auch bei der Führerscheinausbildung ansetzen.

"Systeme wie in Amerika"

Im "Kurier" wird er mit Überlegungen zu einem "Stufenführerschein ab 16" zitiert, ihm gefielen "Systeme wie in Amerika". In Österreich gibt es aber bereits seit 1999 eine ähnliche Regelung. Wer nicht bis 18 auf den Führerschein warten will, kann schon mit 16 ein Auto lenken und bereits mit 17 alleine Auto fahren, heißt es etwa beim ÖAMTC.

L-17-Führerschein

Die Ausbildung für die "vorgezogene Lenkberechtigung für die Klasse B", kurz L-17-Führerschein, kann bereits mit 16 Jahren begonnen werden.

Nach einer Grundausbildung bei einer Fahrschule sind Ausbildungsfahrten (nur Pkw oder Kombi) mit einer Begleitperson vorgeschrieben. Das Fahrzeug muss vorne und hinten ein L-17-Schild tragen.

Der Begleiter muss mindestens seit sieben Jahren den normalen Führerschein haben und darf seit drei Jahren kein schweres Verkehrsdelikt be gangen haben.

Alkoholverbot

Für alle gilt Alkoholverbot (Limit: 0,1 Promille). Nach 3000 Kilometern Fahrpraxis sowie begleiten den Theoriekursen und Fahrschulstunden kann ab Vollen dung des 17. Lebensjahres die Prüfung abgelegt werden. Da nach gilt eine Probezeit bis zum vollendeten 20. Lebensjahr. (red, DER STANDARD, Printausgabe 3.4.2003)

Share if you care.