Front der Mobilfunkanbieter gegen Microsoft wächst

3. April 2003, 08:42
posten

Mitsubishi setzt keine Handy-Software von Microsoft mehr ein

Die Mitsubishi Corp, Tokio, hat sich gegen Handy-Software der Microsoft Corp, Redmond, entschieden. Der Mobilfunkbereich von Mitsubishi , der in Europa seit Anfang April unter Melco Mobile Communications Europe(MMCE) firmiert, wirdin seinen Smartphones künftig nicht mehr die Handy-Software von Microsoft verwenden, sondern wechselt auf den von der Nokia Oy, Helsinki, unterstützten Standard Symbian.

Gemeinssam gegen Microsoft

Die Front der Mobilfunkanbieter gegen Microsoft wachst damit weiter: Der Konkurrenzentwurf Symbian verfügt bereits über zwölf Lizenznehmer, darunter die Hersteller Nokia, Motorola, Samsung, Siemens und Sony Ericsson.(apa)

Share if you care.