SARS-Bluttest seit 1. April in Österreich

9. April 2003, 16:45
1 Posting

Eine Überprüfung dauert 48 Stunden - Hotline eingerichtet

Wien - Seit dem 1. April gibt es in Österreich einen Bluttest zur Erkennung der Lungenkrankheit SARS (Schweres Akutes Atemwegssyndrom). Gesundheitsstaatssekretär Reinhart Waneck (F) empfahl allen Personen, im Falle eines Verdachts sofort einen Arzt aufzusuchen oder sich ins Spital zu begeben. Die Überprüfung dauere 48 Stunden.

Waneck betonte, dass bis dato noch kein positiver Fall in Österreich aufgetreten sei. Sämtliche Verdachtsfälle seien rechtzeitig isoliert worden. Der Staatssekretär riet, geplante Reisen nach Hongkong, Guangdong und Kanada aufzuschieben.

Pockenimpfungen aufgestockt

Im Zusammenhang mit dem Irak-Krieg und einer potenziellen Bedrohung durch Pocken teilte Waneck mit, dass für einen Katastrophenfall 2,3 Millionen Dosen Impfstoff zur Verfügung stehen. Diese Zahl soll im Laufe dieses Jahres auf drei Millionen aufgestockt werden. Derzeit laufe die dritte Generation des Impfstoffes in Studien. Der Impfstoff, der in Österreich erzeugt wird und im Gegensatz zu früheren Präparaten kaum Nebenwirkungen habe, solle Ende 2004 im Handel sein, sagte Waneck. (APA)

Hotline

0800/201611

Nähere Informationen zur Krankheit von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr

Share if you care.