ORF wartet mit Heinzl auf Geldregen

30. Dezember 2009, 19:19
58 Postings

Sparprogramm begünstigt US-Serienimporte, dazu Showflaute, Kampusch-Doku, 25 Jahre "Lindenstraße"

Müssen Sender sparen, tun sie dies zuerst bei teuren Eigenproduktionen - das vermehrt die US-Serienimporte. Auffallend viele davon warten 2010: Den Mystery-erfolg Flash Forward zeigt der ORF ab März, voraussichtlich sonntags, 22 Uhr. Ebenfalls im Angebot: Die robuste Krankenschwester Nurse Jackie, Verführerinnen in Cougar Town, Gary unmarried, The Big Bang Theory, The Secret Life of the American Teenager, Flashpoint, In Plain Sight, Hawthorne und voraussichtlich auch derzeit überaus beliebte Blutsaugereien in Vampire Diaries. ATV bietet Sitcomspaß in The New Adventures of Old Christine (ab 11. 1.), Gruselmystery Sanctuary (ab 2. 1.) und die fünfte Staffel von Lost (ab 19. 1.). Vox zeigt Lie to Me und Leverage.

Die sechste und letzte Staffel der Dschungelmystery sehen Abokunden von Sky ab Februar. Bereits zum achten Mal jagt dort Jack Bauer in 24 Bösewichte. Patrick Swayzes letzte Rolle zeigt der Sky-Sender AXN ab Jänner in The Beast.

Risikoscheu zeigen sich Sender, wenn es um Eigenproduziertes geht. Der ORF hofft mit Dominic Heinzls Chili ab 11. Jänner auf würzige Gesellschaftsreportagen. ATV neckt einen Monat lang mit "Best of"-Folgen von Hi Society zur selben Sendezeit. Mit dem Servicemagazin ATV Life füllen Volker Piesczek und Kerstin Ruhri ab 1. Februar die Lücke, die Heinzl hinterlässt.

Society im Vorabend blüht auch auf dem Kabelkanal der Wien Holding: Der sozialdemokratische Echo-Verlag lässt Andrea Buday und Jürgen Weishäupl (Kurator von Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny) ab 1. Februar auf W24 zwischen 18 und 19 Uhr viermal wiederholte 15 Minuten Society- und Kulturberichte präsentieren. Rechtzeitig vor der Wiener Wahl. Welche Farbe die Society dort trägt, lässt sich also absehen.

Bei Shows dominiert 2010 Bekanntes: Katrin Lampe schickt Bauern ab Mai zum siebenten Mal auf Brautschau. Dieter Bohlen sucht mit Deutschland wieder den Superstar. Sasha Walleczek speckt auf ATV erneut ab, ab 11. 1. mit Promis. Puls 4 kürt im Februar zum zweiten Mal Austria's Next Topmodel. Aufgrund bescheidener Quoten verlegt der Sender das Casting von Mittwoch auf Donnerstag, an dem die Konkurrenz weniger drückt. ProSieben sucht ab März in Deutschland das fünfte Topmodel. Zum zehnten Mal sitzen Kandidaten bei Big Brother ein. Nach britischem Vorbild inszenieren Vox und RTL The X-Factor. Darin singen Gesangstalente um die Wette - innovativ ist das nicht.

Fortsetzungen von Dancing Stars oder Starmania plant der ORF derzeit nicht. Das kann sich schnell ändern, wenn die versprochenen 50 Millionen Euro mit dem neuen ORF-Gesetz kommen. Die pilotierten Familien- und Musikcastingshows hängen vermutlich ebenfalls vom Geldregen ab. Das Familienquiz ist inzwischen fraglich, Alternative: ein Endemol-Hürdenlauf- und Wissensspiel, produziert mit ProSieben. Andi Knoll bittet am 29. 1. zur Kabarettschau auf die Comedy Couch. Neu und gruselig klingt Solitary: Sonya Kraus steckt auf ProSieben Promis hinter Gitter.

In Krisen rücken die Sender näher zusammen und teilen sich Produktionen. Das führt zu einer Blüte sündteurer Koproduktionen: Die Bestseller von Ken Follett, Eisfieber und Säulen der Erde wurden aufwändig verfilmt, Produzent Herbert Kloiber rief zur millionenteuren Jagd auf Moby Dick. Jan Mojto ließ das U-Boot Laconia versenken und den Zeppelin Hindenburg - voraussichtlich erst 2011 - verbrennen. 22,5 Mio. Euro kostete Ben Hur, ProSieben zahlte mit.

Weitere Filme: Gier von Dieter Wedel (Arte, 15. 1.), Dutschke (ZDF), Abenteueraction in Die Jagd nach der heiligen Lanze (RTL) und Politfiction in Die Grenze (Sat 1). Gipfelzipfler, FC Rückpass, Vitasek? und die Seniorenkomödie Live is Life bietet der ORF. Spannung verspricht Dominik Grafs Achtteiler Im Angesicht des Verbrechens (ARD).

2010 wird Sport wichtiger Quotenbringer: Olympia in Vancouver und Fußball-WM in Südafrika. ATV zeigt Live-Boxkämpfe quer durch verschiedene Verbände und Klassen. Übertragen werden nicht nur Weltmeisterschaftskämpfe, sondern auch die Kämpfe des mit 50 Millionen Dollar dotierten Super-Six-Turniers. RTL sichert sich mit Boxkämpfen regelmäßig Spitzenquoten. Der Mateschitz-Sender Servus TV überträgt im Frühjahr die Luftrennen vom Red Bull Air Race.

Bei Dokus sorgt bereits im Vorfeld jene über Natascha Kampusch für Aufsehen. ARD kehrt mit dem Entführungsopfer am 25. 1. an den Ort ihrer Pein zurück. Der ORF verhandelt noch um Ausstrahlungsrechte. Dokus über Maria Theresia, Porsche, den Zweiten Weltkrieg sind bereits sicher. Erfolgreiche Österreicher sucht Volker Piesczek in aller Welt (ab 1. 3., ATV). Servus TV plant Musikmagazine: Die Rille (ab 8. 1.) und ab Februar Music Nuggets.

Dokusoaps satt hält ATV bereit: Ein Leben für die Schönheit (10. 2.) zeigt das Privatleben der plastischen Chirurgen Dagmar Millesi, Arthur Worseg und Jörg Knabl. Sich bei täglichen Beschäftigungen filmen lassen sich auch Bergretter und Bundesheer (beide 8. 3.).

60 Jahre sendet der deutsche öffentlich-rechtliche Senderverbund ARD im April. Nächtelang sind dann Klassiker wie Raumschiff Orion, Liebling Kreuzberg und Einer wird gewinnen zu sehen.

Richtig feierlich wird es im Dezember: Die Lindenstraße wird 25. (Doris Priesching, DER STANDARD; Printausgabe, 31.12.2009/1.1.2010)

  • Knackt sich "Chili" ab: Dominic Heinzl, ab 11. Jänner im ORF. Foto: ORF
    foto: orf

    Knackt sich "Chili" ab: Dominic Heinzl, ab 11. Jänner im ORF. Foto: ORF

  • Feiert 25-jähriges Jubiläum: "Die Lindenstraße".
    foto: wdr

    Feiert 25-jähriges Jubiläum: "Die Lindenstraße".

  • Heilt im ORF: "Nurse Jackie".
    foto: wdr

    Heilt im ORF: "Nurse Jackie".

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zeigt der ARD den Ort ihrer Gefangenschaft: Natascha Kampusch.

Share if you care.