Die Musik zum Ritual

30. Dezember 2009, 18:43
posten

Wien-Tipps für vor und nach dem Feuerwerk

Dass Spaß auf Kommando nicht mal unterm Jahr funktioniert haben etwa die deutschen House-Kasperln von Moonbootica bereits am heurigen Urban Art Forms ausdrücklich bewiesen. Auch wenn's nicht leichter wird: Ausgerechnet am Silvesterabend bekommt das Duo als Headliner einer Großparty in der Ottakringer Brauerei neben heimischen House- und Technogrößen wie Crazy Sonic eine zweite DJ-Chance.

Gediegener wird die Jahreswende im Wirr zelebriert. Traditionell beschallen dort die Menschen von Treasure Isle mit jamaikanischer Musik. Als Stargast fungiert der Brite Stuart Hardcastle. Im Keller erklingt währenddessen HipHop und getunter Funk.

Letzteres bekommt man in besonders zwingender Ausformung auch im Planetarium serviert. Im Zuge einer Partyfusion zwischen Supersonic und Soulsugar konzertiert dort DJ Vadim zusammen mit der Vokalistin Yarah Bravo. Der Rest der hüftbewegten Party kann sich ebenso sehen lassen: DJ Urbs, Arno und Scheibosan wühlen in diversen Black-Music-Fächern.

Wer es gern heftiger hat, besucht die Fluc Wanne. Kurz nach Mitternacht öffnet der Klub Wum seine Pforten mit Motor vom Shitkatapult-Label. Eine deftige Verschränkung von Techno und allerlei Rockismen läutet am Praterstern das neue Jahrzehnt ein. (lux / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31.12.2009/1.1.2010)

 

31. 12. / 1. 1.
Ottakringer Brauerei, 16., Ottakringer Straße 91. ab 21.00
Planetarium, 2., Oswald-Thomas-Platz 1. ab 21.00
Wirr, 7., Burgg. 70. ab 21.00
Fluc, 2., Praterstern 5. ab 00.15

 

 

  • Motor heizen zu Silvester im Fluc nach dem Feuerwerk ein
    foto: saccenti

    Motor heizen zu Silvester im Fluc nach dem Feuerwerk ein

Share if you care.