Neues Schlangennest

30. Dezember 2009, 18:25
29 Postings

Da hetzt der "Krieg gegen Terror", den Bush erfunden hat, von einem zum nächsten

Zuerst war Afghanistan die Operationsbasis von Al-Kaida. Von dort wurden sie im Krieg von 2002 vertrieben (wobei Osama Bin Laden nicht gefasst wurde, weil Bush/Cheney/Rumsfeld keine US-Bodentruppen riskieren wollten und sich auf korrupte lokale Warlords verließen). Dann war der Irak die Operationsbasis von Al-Kaida (war er nicht, das hatten nur Bush/Cheney/Rumsfeld zur Rechtfertigung ihrer Kriegspläne herbeigelogen). Dann kam wieder Afghanistan ins Visier, weil dort die Taliban, die Osama früher ein Operationsfeld gaben, wieder aufkommen. In Wahrheit ist wohl Pakistan die wahre Basis der "Basis" (Übersetzung von "Al-Kaida"), und auch Osama dürfte sich dort verstecken.

Die neue Operationsbasis ist allerdings der Jemen, von wo aus der gescheiterte Anschlagsversuch auf dem Flug Amsterdam-Detroit seinen Ausgang nahm. Passt auch perfekt: wieder ein fast-gescheiterter Staat mit einer schwachen Führung, radikalisierten Bevölkerungsteilen und viel Gegend zum Verstecken. So hetzt der "Krieg gegen Terror", den Bush erfunden und Obama nicht grundlegend rekalibriert hat, von einem Schlangennest zum nächsten. (Hans Rauscher, DER STANDARD, Printausgabe, 31.12.2009)

Share if you care.