Festessen auf Facebook

30. Dezember 2009, 13:57
3 Postings

Die Rezepte des jüngsten Haubenkochs Österreichs zum Nachkochen

"Benny Parth - Tirols jüngster Haubenkoch" lautet die Facebook-Fanseite, auf der Benjamin seine FreundInnen an seiner Arbeit und seinen neuen Ideen teilhaben lässt. Rechtzeitig vor Silvester stellt der Haubenkoch nun auch einige Rezepte zum Nachkochen online. Auf einem Bild sieht man, wie das fertige Gericht aussehen könnte, die Zutaten sind in einer Einkaufsliste zusammengefasst. Alle Gerichte sind für vier Personen beschrieben.

In der aktuellen Ausgabe von Gault Millau findet man Benjamin Parth mit 14 Punkten und einer Haube. Seine Ausbildung genoss er bei Heinz Winkler, der in Deutschland am längsten 3 Michelin Sterne erkochte. Außerdem besuchte Benjamin Parth die Schule des Starkochs Marc Haeberlin, absolvierte Lehraufenthalte beim 3-Sternekoch Santi Santamaria und bei Sternekoch Christian Plumail in Nizza.

In seiner Küche kombiniert Benjamin am liebsten "mar y muntanya", das Beste aus dem Meer mit den Spezialitäten aus den Tiroler Bergen. Auch wenn er Kochen als sein größtes Hobby bezeichnet, so findet Benjamin immer noch Zeit für das Internet. Rezepte zum Nachkochen im Web 2.0. (red)

Share if you care.