Bing und msn zu den "hässlichsten" Logos erklärt

30. Dezember 2009, 12:07
99 Postings

Die besten Redesigns hätten laut Kritikern die Schriftzüge von AOL und der Stadt Melbourne erfahren

Underconsideration hat die die schönsten und hässlichsten neuen Logos des Jahres ausgezeichnet. Zu den Gewinnern gehören der Internetkonzern AOL, die Stadt Melbourne und der Kindersender Nickelodeon.

Schmach

Die meiste Kritik muss der Softwarekonzern Microsoft einstecken. Das Redesign des msn-Schriftzuges hat den Kritikern gar nicht gefallen. Noch schlimmer trifft es die neue Suchmaschine Bing. Ihr Logo wirke "gestaucht" und unästhetisch.

(zw)

  • Artikelbild
Share if you care.