Mutmaßlicher Betrüger ausgeforscht

29. Dezember 2009, 14:46
3 Postings

Er soll eine Firma um insgesamt 818.000 Euro geschädigt haben

Einen Fall von Betrug und Veruntreuung haben Beamte der Polizeiinspektion Hinterbrühl (Bezirk Mödling) geklärt: Ein 47-Jähriger soll eine Firma im Bezirk Mödling um rund 818.000 Euro geschädigt haben. Dies berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion in einer Aussendung.

Der Mann ist verdächtig, während seiner zehnjährigen Tätigkeit als Lagerleiter einer Firma KFZ-Ersatzteile gestohlen und an verschiedene Unternehmen weiterverkauft zu haben. Im Zuge von Ermittlungen konnten insgesamt sieben private Abnehmer in Österreich, drei Firmen in Serbien sowie eine Firma in Österreich ausgeforscht werden. Weiters wurde in der Folge ein Lieferant, welcher Ersatzteile nach Serbien verbracht haben soll, gefasst. Der 47-jährige mutmaßliche Betrüger wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. (APA)

Share if you care.