Gefängnis-Ausbrecher verspottet Polizei über Facebook

29. Dezember 2009, 11:16
162 Postings

Einbrecher amüsiert sich seit drei Monaten in Status-Updates über die Gesetzeshüter

Anfang September gelang es dem 28-jährigen Einbrecher Craig 'Lazie' Lynch aus dem englischen Gefängnis Hollesley Bay nahe Woodbridge, Suffolk auszubrechen. Wie unter anderem die London Times meldet, hat der flüchtige Verbrecher seine Zeit allerdings nicht nur damit verbracht unterzutauchen. Über das Social Network Facebook verspottet der Verbrecher ganz unverfroren die Gesetzeshüter.

Abgeklärt

Sein Profilfoto zeigt ihn mit ausgestreckten Mittelfinger, in seinen Status-Updates macht er sich über die Polizei lustig. Seit drei Monaten sei er nun auf freiem Fuß und habe es geschafft, zu Weihnachten zuhause zu sein. Dass sich Lynch über das absehbare Ende seiner Flucht bewusst ist, zeigt ein Eintrag in seinen persönlichen Profil-Informationen. "You’ll have a laugh with me but it will end in tears. It always does.", erklärt er.

Seine Kaltschnäuzigkeit hat dem Briten indes schon einige Fans aus der Internet-Gemeinde beschert. Über 8.000 Fans (Dienstag 11:40) zählt seine Facebook-Seite bereits, einige davon sprechen dem Flüchtigen zu und gratulieren ihm zu seiner Aktion. Auf der anderen Seite muss Lynch auch allerlei öffentliche Beschimpfungen einstecken.

Wie lange noch

Allzu lange dürfte die Flucht allerdings nicht mehr dauern. Die Betreiber von Facebook sollen bereits einige Profile des Einbrechers gelöscht und Nutzer-Informationen an die Gesetzeshüter weitergegeben haben. Ob Lynch noch 2010 auf freiem Fuß sein wird, ist jedenfalls zu bezweifeln.

(zw)

  • Craig 'Lazie' Lynch verspottet über Facebook die britische Polizei.

    Craig 'Lazie' Lynch verspottet über Facebook die britische Polizei.

Share if you care.