Leichter Erdstoß in der Obersteiermark

29. Dezember 2009, 10:09
posten

Schäden an Gebäuden seien bei der geringen Stärke des Erdstoßes aber auszuschließen, hieß es.

In der Obersteiermark hat es am Dienstag in der Früh ein leichtes Erdbeben gegeben. Dies teilte der österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) mit. Schäden an Gebäuden seien bei der geringen Stärke des Erdstoßes aber auszuschließen, hieß es.

Das Erdbeben war um 6.21 Uhr im Raum zwischen Oberzeiring und Unzmarkt registriert worden. Es wies eine Richter-Magnitude von 1,9 auf und war laut ZAMG vereinzelt schwach spürbar. Der Erdbebendienst ersucht die Bevölkerung, das Erdbebenformular auf der Homepage http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung auszufüllen. Möglich ist auch eine schriftliche Meldung betreffend die Auswirkungen des Erdbebens an den Österreichischer Erdbebendienst Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG), Hohe Warte 38, Postfach 342, A-1190 Wien oder ein Fax an 01/3686621. Das Porto für den Brief zahlt der Empfänger. (APA)

Share if you care.