Alle Adler dabei

28. Dezember 2009, 19:01
7 Postings

Morgenstern trifft im K.o-Durchgang auf Mitfavorit Ammann

Oberstdorf - Alle sieben angetretenen Österreicher sind beim Auftakt der 58. Vierschanzen-Tournee am Dienstag in Oberstdorf dabei. Neben den vorqualifizierten Gregor Schlierenzauer, Wolfgang Loitzl, Thomas Morgenstern und Andreas Kofler schafften auch Stefan Thurnbichler, Lukas Müller und Martin Koch den Sprung in die Top 50 des Feldes.

Gregor Schlierenzauer war nach einem Trainingssatz auf 135 m der Weiteste des Tages, er ist allerdings nicht hundertprozentig fit und klagt über eine Magen-Darm-Verstimmung. "Der zweite Trainingssprung war sehr gut und die Qualifikation war auch sehr solide. Ein paar Reserven habe ich und die gilt es im Wettkampf auszuspielen", blieb der Tiroler jedoch Optimist.

Thomas Morgenstern zeigte sich nach drei konstanten Sprüngen (Höchstweite 127,5 m) sehr zufrieden. "Es hat vom ersten Sprung an hingehauen", sagte er. Die besten Zehn im Weltcup waren mit zwei Luken weniger Anlauf gesprungen, da war Morgenstern der Beste. Simon Ammann verzichtete auf ein Antreten und trifft nun im K.o.-Springen am Dienstag auf den Kärntner.

Titelverteidiger Wolfgang Loitzl landete bei 125,5 m, Andreas Kofler als viertbester der Vorqualifizierten bei 126. Damit waren die vier Topstars des ÖSV-Teams an der Spitze. "Das ist schon eine Ansage für morgen. Wir wollen versuchen, wieder so geschlossen weit vorne zu landen", sagte Loitzl. (red/APA)

Ergebnisse der Qualifikation in Oberstdorf:

1. Anders Jacobsen (NOR) 142,2 Pkt. (134,0 m) - 2. Andreas Küttel (SUI) 132,5 (130,0) - 3. Stefan Thurnbichler (AUT) 129,3 (128,5) - 4. Roar Ljökelsöy (NOR) 128,9 (128,0) - 5. Jakub Janda (CZE) 128,6 (127,0) - 6. Andreas Wank (GER) 127,5 (127,5) - 7. Martin Schmitt (GER) 125,2 (126,5) - 8. Lukas Müller (AUT) 124,4 (125,5). Weiter: 26. Martin Koch (AUT) 110,2 (119,0).

Als Top-Zehn der Weltcup-Gesamtwertung für den 1. Durchgang gesetzte Springer (zwei Luken weniger Anlauf): 1. Thomas Morgenstern (AUT) 129,0 (127,5) - 2. Gregor Schlierenzauer (AUT) 128,5 (127,5) - 3. Wolfgang Loitzl (AUT) 125,9 (125,5) - 4. Andreas Kofler (AUT) 123,3 (126,0) - 5. Daiki Ito (JPN) 122,1 (124,5). Simon Ammann (SUI) nicht angetreten.

Die Paarungen der Österreicher für den ersten Durchgang: Andreas Kofler - Nicholas Alexander (USA), Wolfgang Loitzl - Pawel Karelin (RUS), Gregor Schlierenzauer - Andrea Morassi (ITA), Thomas Morgenstern - Simon Ammann, Martin Koch - Martin Schmitt, Stefan Thurnbichler - Richard Freitag (GER), Lukas Müller - Kenneth Gangnes (NOR)

Share if you care.