Moskau warnt vor Öllieferstopp

28. Dezember 2009, 17:05
posten

Bratislava/Kiew - Russland hat vor einem möglichen Stopp seiner Öllieferungen in drei Mitgliedsländer der Europäischen Union gewarnt. Lieferungen an die Slowakei, Tschechien und Ungarn könnten ausfallen, zitierte die slowakische Regierung am Montag aus einem Brief Moskaus an die EU-Kommission. Die Ukraine wolle höhere Gebühren für die Durchleitung des russischen Öls, sagte der slowakische Regierungschef Robert Fico. Die Verhandlungen zwischen Moskau und Kiew seien "sehr kompliziert".

Die Ukraine bestätigte, sie wolle den Vertrag über die Weiterleitung des russischen Öls an Länder der EU ändern. Das sagte ein Sprecher des staatlichen Pipeline-Betreibers Ukrtransnafta in Kiew der Nachrichtenagentur AFP.

Die EU beobachte die Lage, es gebe noch keinen Grund für einen Alarm, hieß es in Brüssel. "Wir sprechen nicht über eine Wiederholung der Lage wie im vergangenen Jahr." Im Winter 2008/2009 hatte Russland seine Gaslieferungen nach Europa über Leitungen in der Ukraine wegen Streitigkeiten um die Bezahlung gestoppt. Vor allem im Osten Europas mussten deshalb viele Menschen in ihren Häusern frieren. (APA)

Share if you care.