Zehn praktische Firefox Add-Ons

28. Dezember 2009, 17:38
56 Postings

Cnet hat seine zehn Favoriten der 2009 neu veröffentlichten Add-Ons vorgestellt

Mozilla hat große Pläne für 2010. Version 3.x soll noch ein Update erhalten - sofern 3.6 nicht mehr 2009 erscheint eigentlich zwei Updates - und im Winter soll mit Firefox 4.0 das nächste große Release des aufstrebenden Browsers folgen. Das Mozilla-Projekt hat Anfang Dezember die besten Erweiterungen für Firefox 3.5 gekürt. Nun hat Cnet seine zehn Favoriten veröffentlicht.

Personas, Jetpack und Weave Sync

Mit Personas und Jetpack hat der Browser zwei neue Frameworks erhalten, die in zukünftigen Versionen in den Browser integriert werden sollen. Mit Personas können Nutzer das Aussehen von Firefox mit einem Klick ohne Neustart verändern, es soll in Firefox 3.6 integriert werden. Jetpack soll das Add-on-System selbst revolutionieren. Entwickler können Erweiterungen mithilfe von HTML, CSS und JavaScript erstellen. Jetpack ist derzeit in einer Vorab-Version als Add-On installierbar und soll voraussichtlich ab Version 4.0 fix integriert sein. Mit Weave Sync können unter anderem Browser-Einstellungen und Bookmarks über mehrere Geräte synchronisiert werden. Möglicherweise wird auch dieses Add-On einen fixen Platz in einer der zukünftigen Browser-Versionen erhalten.

FastestFox und PageZipper

FastestFox soll häufige Aufgaben beschleunigen. Markiert man beispielsweise ein Wort, öffnet sich ein kleines Fenster mit Shortcuts zu verschiedenen Suchmaschinen und Diensten wie Google, Twitter und Wikipedia. Auch können Videos von einer Seite heruntergeladen und auf mehrere Seiten aufgeteilte Texte in einer Übersicht dargestellt werden. PageZipper kann ebenfalls Texte über mehrere Seiten auf eine Seite zusammen "zippen".

Multi Links, WebReview und HideTab

Mit der Erweiterung Multi Links können mehrere Links gleichzeitig in neuen Tabs oder Fenstern geöffnet oder zu den Bookmarks hinzugefügt werden. Mit HideTab werden gleichzeitig alle offnen Tabs versteckt, sollte man beim privaten Surfen unerwartet Besuch von Chef oder Chefin bekommen. WebReview lehnt sich an Features wie Operas Speed Dial oder die Top Sites in Chrome und Safari an. Als Startseite kann eine Übersicht der zuletzt geöffneten sowie der am häufigsten besuchten Websites angezeigt werden. Zudem schlägt es basierend auf den Surfgewohnheiten weitere Seiten vor, die für einen User interessant sein könnten.

Wikipedia Diver und URL ToolTip

Die Erweiterung Wikipedia Diver erstellt ein Profil der persönlichen Suchgewohnheiten auf Wikipedia und stellt diese in einer Grafik dar. Die Daten werden auf dem lokalen Rechner gespeichert. Externe Links aus Wikipedia-Artikeln werden dabei nicht erfasst. URL Tooltip zeigt den gesamten URL hinter einem Link an, wenn man mit der Maus darauf zeigt. Damit kann man die Statuszeile am unteren Rand des Browser ausblenden. Posten Sie auch Ihre Lieblings-Add-Ons. (red)

 

  • Cnet hat seine Add-On-Favoriten für Firefox veröffentlicht

    Cnet hat seine Add-On-Favoriten für Firefox veröffentlicht

Share if you care.