Auch "Klein-Schumi" will ein Cockpit

28. Dezember 2009, 11:52
132 Postings

Nach seinem Bruder Michael Schumacher bekundete nun auch Ralf Interesse an einem Formel-1-Comeback. "Feuer in mir brennt"

Hamburg - Nach der Comeback-Bestätigung von Michael Schumacher hat auch sein Bruder Ralf erneut Interesse an einer Rückkehr in die Formel 1 bekundet. "Ich merke, wie sehr das Feuer für die Formel 1 wieder in mir brennt", wurde der 34-Jährige am Montag von der "Bild"-Zeitung zitiert. Er wisse, dass sein Ruf während der Toyota-Jahre gelitten habe, meinte Schumacher, der drei sieglose Jahre für das einstige Formel-1-Team der Japaner bestritten hatte.

"Aber das ist für mich abgehakt. Ich weiß, was ich kann und fühle mich gut und bereit", betonte Ralf Schumacher. Der Wahl-Salzburger bestritt in seiner Karriere in der Königsklasse 180 Rennen, sechs davon gewann er. Die Erfolge feierte er allesamt mit dem damaligen Williams-BMW-Team. Nach seinen eher erfolglosen Auftritten bei Toyota beendete Ralf Schumacher Ende 2007 seine Grand-Prix-Karriere und wechselte ins Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) zu Mercedes.

Bruder Michael will für die Schwaben in den kommenden drei Jahren in der Formel 1 an den Start gehen. Der bald 41-Jährige war Ende 2006 nach 7 WM-Titeln, 91 Grand-Prix-Siegen und 250 Rennen zurückgetreten. (APA)

  •  "Ich merke, wie sehr das Feuer für
die Formel 1 wieder in mir brennt", sagt Ralf Schumacher.
    foto: epa/ronald wittek

    "Ich merke, wie sehr das Feuer für die Formel 1 wieder in mir brennt", sagt Ralf Schumacher.

Share if you care.