VSV beendet Negativserie

27. Dezember 2009, 21:00
1 Posting

Villacher mit 3:2 gegen Laibach zum ersten Sieg nach fünf Niederlagen

Villach - Nach fünf Niederlagen in Folge hat der VSV am Sonntag in der Erste-Bank-Eishockey-Liga (EBEL) mit einem 3:2 in Runde 36 daheim gegen Olimpija Laibach wieder einmal voll gepunktet. Mit diesem allerdings nur mit einiger Mühe sichergestellten Erfolg gegen den Tabellen-Neunten überholten die Villacher in der Tabelle Meister und Lokalrivalen KAC und sind nun Sechster.

Villach kam nicht gut ins Spiel und kassierte prompt mit dem ersten Gegenangriff durch Yarema den Treffer zum 0:1 (5.). Ein Doppelschlag innerhalb von 133 Sekunden brachte jedoch den Umschwung. Zunächst traf Fortin überhaupt erstmals für den VSV (18./PP), 28 Sekunden vor der ersten Pause legte Wolfgang Kromp nach schönem Zuspiel von Ban aus kurzer Distanz nach (20.).

Kurios der Ausgleich der Slowenen in einem kampfbetoten zweiten Drittel, als sich VSV-Goalie Bernhard Starkbaum einen Pass von Bostjan Golicic vor sein Tor selbst zum 2:2 über die Linie drückte. Referee Reichert entschied erst nach Video-Studium auf Tor. Im Schluss-Abschnitt stellte Benjamin Petrik in der 54. Minute aber doch den Heimsieg sicher, es war der zwölfte Erfolg der "Adler" im 18. Saison-Heimspiel. (APA)

Villacher SV - Olimpija Laibach 3:2 (2:1,0:1,1:0)
Villacher Stadthalle, 3.400, Reichert

Tore: Fortin (18./PP), Kromp (20.), Petrik (54.) bzw. Yarema (5.), B. Golicic (24.).
Strafminuten: 8 bzw. 12 plus 10 Disziplinar (Henry)

 

Share if you care.