Caps wieder an Graz dran

27. Dezember 2009, 20:51
6 Postings

Wiener pirschten sich mit 4:1 gegen KAC wieder an die Spitze heran - Starke Leistung im ersten und dritten Drittel

Wien - Die Vienna Capitals haben am Sonntag mit einem 4:1-Heimsieg in der 36. Runde gegen Meister KAC in der Erste-Bank-Eishockey Liga (EBEL) nach Punkten wieder mit Leader Graz 99ers gleichgezogen. Der Sieg der Wiener war in dieser Höhe verdient, sie dominierten die Partie im ersten Drittel offensiv und im Schluss-Abschnitt defensiv. Nur im Mittel-Drittel hatten die Gäste gute Chancen vorgefunden, aber nur eine von ihnen genutzt.

Die Capitals hatten druckvoll begonnen, Kranjc (5./PP) und Gratton (15.) glückten die beiden ersten Treffer. Mit mehr Effizienz wäre bis zur ersten Pausen-Sirene auch eine höhere Führung möglich gewesen. Der KAC reduzierte im zweiten Drittel jedoch die Anzahl seiner Eigenfehler, störte das Spiel der Caps schon im Aufbau und kam so durch Schuller (36./PP) zum nicht unverdienten Anschlusstreffer.

Mit dem 3:1 durch Casparsson (39./PP) noch vor der zweiten Pause war die Vorentscheidung aber gefallen. Die Gastgeber verteidigten sich im Finish geschickt und ließen so keine Großchancen der Klagenfurter zu. Letztlich gelang Rodman für die ohne den verletzten Kapitän Werenka angetretenen Wiener Sekunden vor Schluss ein "empty net"-Tor, womit die 13 Niederlage im 18. Saison-Auswärtsspiel des KAC besiegelt war. (APA)

 

Vienna Capitals - KAC 4:1 (2:0,1:1,1:0)
Albert-Schultz-Halle, 4.500 (ausverkauft), Berneker

Tore: Kranjc (5./PP), Gratton (15.), Casparsson (39./PP), Rodman (60./empty net) bzw. Schuller (36./PP)
Strafminuten: 14 bzw. 12

Share if you care.