Erneuter Zwischenfall harmlos

27. Dezember 2009, 20:47
79 Postings

CNN: Flugzeug konnte sicher landen - Passagier aus Nigeria soll sich in Bordtoilette eingeschlossen haben

Detroit - Zwei Tage nach dem vereitelten Terroranschlag auf einem Flug der US-Airline Northwest zwischen Amsterdam und Detroit hat sich auf derselben Strecke neuerlich ein Zwischenfall ereignet. Nach Informationen der Nachrichtenagentur AP hatte sich ein aus Nigeria stammender Mann in der Bordtoilette des Northwest-Airbus eingeschlossen, woraufhin der Pilot Hilfe beim Flughafen Detroit anforderte. Nach Angaben des US-Nachrichtensenders CNN konnte das Flugzeug nach dem Zwischenfall sicher landen. Alle 256 Passagiere hätten die Maschine sicher verlassen.

Die US-Behörde für Luftfahrtsicherheit TSA bestätigte einen Zwischenfall wegen eines "störenden" Passagiers. Ein Passagier sei nach der Landung des Flugzeugs von Sicherheitsbeamten festgenommen worden. Die Maschine sei zur Durchsuchung in einen abgeschiedenen Bereich des Flughafens Detroit gebracht worden, hieß es.

Laut CNN wurde bei dem Passagier kein Sprengsatz gefunden. Er stelle auch keine Bedrohung dar, berichtete der Sender weiter.

Am Christtag hatte ein 23-jähriger Nigerianer versucht, eine Bombe an Bord des aus Amsterdam kommenden Flugzeugs zu zünden. Auch er hatte sich nach Angaben von Passagieren 20 Minuten lang in der Bordtoilette eingesperrt, bevor er den Sprengsatz an seinem Platz zünden wollte. Der Anschlagsversuch schlug fehl, weil der Mann von anderen Passagieren überwältigt wurde. (APA/Reuters)

Share if you care.