Vanek kommt mit Tor zurück und verliert

27. Dezember 2009, 12:37
11 Postings

Buffalo unterlag beim Comeback des Österreichers gegen Ottawa 2:3 nach Penalty-Schießen

Buffalo - Thomas Vanek hat am Samstagabend (Ortszeit) bei seinem ersten Einsatz für die Buffalo Sabres nach seiner in der Woche vor Weihnachten erlittenen Bauchverletzung ein Tor erzielt. Die 2:3-Heimniederlage nach Penaltyschießen gegen die Ottawa Senators konnte der Steirer mit seinem Tor zum zwischenzeitlichen 1:2-Rückstand nicht verhindern. "Ich spüre es noch", meine er vor dem Match über seinen körperlichen Zustand. "Aber ich fühle mich so gut wie seit einer Woche nicht."

Der 25-Jährige hatte die jüngsten drei Spiele wegen seiner Blessur - er war von einem Puck getroffen worden - verpasst, nun hält er bei elf Saisontoren. Buffalo hatte es im Duell der beiden Teams aus der North-East-Division zunächst vor allem Torhüter Ryan Miller zu verdanken, dass das erste Drittel torlos blieb. Der Sabres-Schlussmann wehrte 19 Schüsse ab, während seine Mannschaft lediglich einmal aufs gegnerische Tor traf. Die Gäste aus Ottawa gingen dann mit einem Doppelschlag von Ryan Shannon (26.) und Chris Neil (27.) aber im zweiten Drittel verdient in Führung.

Nachdem ein erster Versuch geblockt wurde, sorgte Vanek in der 38. Minute mit einem platzierten Schlagschuss aus halbrechter Position für den Anschlusstreffer Jason Pominville traf in der Schlussminute des Mittelabschnitts zum 2:2. Nach torlosem Schlussdrittel und Verlängerung bewiesen Alexeij Kowalew und Mike Fischer für Ottawa im Penaltyschießen Nervenstärke, während Vanek und Tim Conolly vergaben. Der Österreicher wurde aber zum besten Spieler seiner Mannschaft gewählt.

Die Sabres führen die Division nach der Heimniederlage fünf Punkte vor Boston und sechs vor Ottawa weiter an. Im Spitzenspiel des Tages gewannen die Washington Capitals gegen New Jersey glatt 4:1 und übernahmen mit dem ersten Saisonerfolg nach zuvor drei Niederlagen gegen die Devils die Spitzenposition in der Liga.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Thomas Vanek auf der Verfolgung von Alexeij Kowalew.

Share if you care.