Türkische Fluglinie Pegasus will an die Börse

26. Dezember 2009, 15:41
3 Postings

Auftrag soll am 8. Jänner erteilt werden

Istanbul - Die türkische Fluggesellschaft Pegasus Airlines will an die Börse gehen. Ein entsprechender Auftrag werde am 8. Jänner erteilt, sagte der Pegasus-Vorstandsvorsitzende Ali Sabanci am Freitag. Es sei vorgesehen, die IPO-Erlöse für Akquisitionen und Käufe von Flugzeugen zu nutzen. Berater hätten einen Börsengang in der zweiten Hälfte 2010 oder im ersten Quartal 2011 empfohlen.

Die Charterfluggesellschaft Pegasus besitzt eine Flotte von 19 Flugzeugen. Sie fliegt unter anderem Ziele in Deutschland, Griechenland, Österreich, Dänemark, der Schweiz, den Niederlanden und in Großbritannien an. Pegasus war 2005 von der ESAS Holding übernommen worden, die von der türkischen Sabanci-Familie kontrolliert wird. Die ESAS Holding ist Großaktionär bei der deutschen Fluglinie Air Berlin. (APA)

 

Share if you care.