DDoS-Angriff legte Amazon und Co lahm

26. Dezember 2009, 12:54
4 Postings

In den USA waren Mittwochabend mehrere Websites nach einem Angriff auf einen DNS-Anbieter nicht erreichbar

Eine DDoS-Attacke auf die Server eines US-Netzdienstleisters in Kalifornien soll am Mittwochabend mehrere Websites lahmgelegt haben. Ziel des Angriffs sei Neustar gewesen, der den DNS-Service UltraDNS anbietet. Einem heise-Bericht zufolge seien mehrere Websites, unter anderem vom Online-Händler Amazon und Walmart für eine Stunde kaum bis gar nicht erreichbar gewesen.

Server überlastet

Die DDoS-Attacke habe dazu geführt, dass die überlasteten Server des Dienstleisters die Host-Namen nicht in die entsprechenden IP-Adressen übersetzen konnten. Neben Amazons Website selbst, seien auch Unternehmen, die den Cloud-Services des Händlers nutzen betroffen gewesen. Insgesamt habe es zwei Stunden gedauert, bis alles wieder funktionierte. (red)

 

Share if you care.