Patent enthüllt "gefühlsechten" Apple-Tablet

25. Dezember 2009, 11:49
20 Postings

Domain-Registrierung weist auf möglichen Namen "iSlate" hin

Wie berichtet, meinte ein Ex-Mitarbeiter von Apple, man werde "überrascht" sein, wie man mit dem kommenden Apple-Tablet-PC interagiert - was auch immer dies bedeutet. Der Branchenblog Apple Insider hat nun ein Patent ausgegraben, das erste nähere Hinweise liefern könnte.

Gefühlvoll

Dem Patent nach, dürfte Apple an einem Multitouchscreen arbeiten, der dem Nutzer physisches Feedback gibt. Der Eintrag beschreibt eine dynamische Oberfläche, die "physische Beulen für den Nutzer erzeugen kann, wenn sie im Tastaturmodus ist". Damit könnte es deutlich leichter fallen, eine virtuelle Tastatur am Bildschirm zu benutzen. Bisherige physische Feedback-Funktionen bei Touchscreens wurden mit Vibration gelöst, wobei das Feedback hier nicht besonders präzise ausfällt.

Namensgebung

Der Blog MacRumors meldet hingegen, dass Apple sich die Namensrechte an "iSlate" sichern lassen hat. Bereits 2007 wurde über einen Mittelsmann die Domain "iSlate.com" erworben, um die Identität des echten Käufers zu verschleiern. Ob iSlate tatsächlich der Name für den kommenden Tablet ist, sei jedoch dahingestellt.

(zw)

  • Taktiles Feedback und Multitouch für den Apple-Tablet?
    foto: apple insider

    Taktiles Feedback und Multitouch für den Apple-Tablet?

Share if you care.