Mutter und zwei Kinder starben in Frankfurt an Gasvergiftung

25. Dezember 2009, 09:41
3 Postings

Untersuchung des Blutes erbrachte sehr hohe Kohlenmonoxid-Konzentration

Frankfurt/Main - Tragisches Familienunglück am Heiligen Abend in Deutschland: In einer Wohnung in Frankfurt sind eine Mutter (33) und ihre beiden 10 und 13 Jahre alten Söhne vermutlich durch eine Gasvergiftung ums Leben gekommen. Polizisten fanden die Mitglieder der aus Afrika stammenden Familie am frühen Donnerstagabend tot in der Wohnung im Stadtteil Bergen-Enkheim. Bekannte hatten die Polizei verständigt, weil bei der Familie niemand ans Telefon ging. "Es sieht nach einem Unglücksfall aus", sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen.

Hohe Kohlenmonoxid-Konzentration im Blut  festgestellt

Bei einer gerichtsmedizinischen Untersuchung des Blutes sei eine sehr hohe Kohlenmonoxid-Konzentration festgestellt worden. Als Ursache komme etwa ein Unfall mit einem Gasbrenner in Betracht. In der Nacht kämpften Ärzte in einem Krankenhaus um das Leben des Vaters, der ebenfalls leblos in der Wohnung gelegen hatte. In der Nacht stabilisierte sich der Zustand des 43-Jährigen nach Angaben eines Polizeisprechers jedoch.

Die Ermittler hoffen, dass sie am Freitag den Vater zu dem Unglück befragen können. Es sei aber noch nicht klar, ob der Mann bis dahin ansprechbar ist. Weiteren Aufschluss soll eine für Anfang kommender Woche geplante Obduktion der Leichen bringen. Kohlenmonoxid ist ein besonders tückisches Gas, weil man es nicht riechen kann und es die Aufnahme von Sauerstoff blockiert. Es ist unter anderem in Auspuffgasen von Motoren und in Rauch enthalten. (APA)

Share if you care.