Akademie der Bildenden Künste wird nicht geräumt

24. Dezember 2009, 21:14
37 Postings

Rektorat verfügte Schließung, verzichtet aber vorerst auf Polizeieinsatz

Wien - Die Akademie der Bildenden Künste wird vorerst nicht geräumt. Trotz der vom Rektorat verfügten Schließung der Universität am Donnerstagabend harren noch immer circa 15 bis 20 Studenten an der Kunst-Uni aus. Die Polizei war zwar am Ort des Geschehens, geräumt wird aber bis auf weiteres nicht. Zwei Beamte sind zwar nach wie vor anwesend, diese hätten aber nur eine beobachtende Funktion, hieß es aus der Polizei-Pressestelle.

Zuvor hatten die Studenten via "Fake"-Presseaussendung zu einer Pressekonferenz des Rektorats mit dem Thema "Räumung Akademie der Bildenden Künste" geladen. Mit dieser Aktion wollten sie die Presse zum Schauplatz holen, um eine Räumung zu verhindern - was offenbar vorerst gelungen ist. Außer den circa 20 Besetzern waren auch einige Journalisten vor Ort.

Nach Verhandlungen mit der Uni-Leitung sah diese offenbar vorerst von einer Räumung ab. Paradox: Als diese Nachricht von der Polizei in Richtung der Studenten durchsickerte, verließ ein guter Teil von ihnen freiwillig die Universität, um in einen anderen besetzten Hörsaal an der Universität Wien weiterzuziehen. (APA)

Share if you care.