Zahl der Toten weltweit auf 11.500 gestiegen

23. Dezember 2009, 20:36
2 Postings

WHO: Pandemie hat in großen Teilen der nördlichen Hemisphäre Höhepunkt überschritten

Genf - An der Schweinegrippe sind weltweit inzwischen mehr als 11.500 Menschen gestorben. Das geht aus der jüngsten Zusammenstellung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hervor, die am Mittwoch in Genf veröffentlicht wurde. In großen Teilen der nördlichen Hemisphäre, vor allem in Nordamerika und Westeuropa, habe die Pandemie mit dem Erreger A(H1N1) inzwischen ihren Höhepunkt überschritten.

Dagegen steige die Zahl der Meldungen aus anderen Weltregionen, etwa aus Zentral- und Osteuropa sowie aus Asien, noch an. Die WHO berücksichtigt für ihre Statistiken nur Todesfälle, die von den Gesundheitsdiensten als Folge der Schweinegrippe ausgewiesen werden. Der neue Erreger hatte sich seit April von Mexiko ausgehend rund um die Welt verbreitet. (APA/AFP)

 

Share if you care.